Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder zum Bestellvorgang? Wir rufen Sie gern schnellstmöglich zurück!

Name*
Telefon*
Betreff
 * Pflichtfeld
 
Rückrufservice

Promasil zur Wärmedämmung in Kaminöfen einsetzen

Ein Kachel- oder Kaminofen soll Wärme in den Raum abgeben – sie jedoch nicht über die Wand, an der er aufgestellt ist, nach draußen leiten. Um das zu verhindern, kommt in modernen Kachelöfen und Kaminen der Werkstoff Promasil zum Einsatz. In Form verschieden großer und unterschiedlich dicker Platten sorgt er dafür, dass die Wärme eines Ofens nur dorthin geleitet wird, wo sie auch tatsächlich benötigt wird: in den Aufstellraum. Im Sortiment unseres Ofenshops sind verschiedene Produkte des Dämmstoffe Herstellers Promat erhältlich, mit denen sich für jeden Kaminofen individuell die optimale Wärmedämmung schaffen lässt.

Eigenschaften und Wirkungsweise von Promasil als Brennstoff

Promasil Platten sind Wärmedämmplatten, die in einem Gießverfahren aus Calciumsilikat hergestellt werden. Sie werden, um eine optimale Wärmedämmung zu gewährleisten, oftmals in mehreren Schichten übereinander angebracht und dabei miteinander verklebt. Promasil ist kein Wärmespeicher, sondern fungiert als Isolationsschicht zwischen Kaminöfen und Außenwänden. Der Werkstoff ist nicht brennbar und hat üblicherweise eine Dauertemperaturbeständigkeit von bis zu 1000 °C.

Vorteile durch den Einsatz von Promasil Platten

Promasil kann überall dort angebracht werden, wo Wärme vor dem Entweichen geschützt werden soll. Es ist durch seine neutrale Farbgebung in jedem Wohnumfeld einsetzbar und sorgt zuverlässig dafür, dass die Ofenwärme in den Aufstellraum statt über die Außenwand nach draußen geleitet wird. Ein weiterer wichtiger Vorteil von Promasil als Hitzeschutz ist seine einfache Verarbeitung. Denn die Handhabung dieser Dämmplatten ist so intuitiv, dass auch Hobbyheimwerker die Wärmedämmung ihres Kamins problemlos selbst in die Hand nehmen können.

Der Einbau von Dämmplatten aus Promasil

Im ersten Schritt müssen die Promasilplatten für das Anbringen einer wirkungsvollen Dämmung für Kaminöfen auf die benötigten Maße gebracht werden. Das ist ganz einfach mit Heimwerker-Mitteln möglich: Hitzeschutzplatten aus Promasil lassen sich beispielsweise mit einem normalen Fuchsschwanz hervorragend bearbeiten und zurecht schneiden. Anschließend werden sie an Wänden und Ofen befestigt beziehungsweise miteinander verbunden. Dazu wird spezieller hitzebeständiger Kleber eingesetzt.

Um die auf Promasil basierende Wärmedämmung anzubringen, ist deshalb neben den Promat Platten der Kauf einer ausreichenden Menge an feuerfestem Kleber notwendig. Hochtemperaturkleber sind in verschiedener Form in unserem Ofenshop erhältlich. Zum Anbringen von Promat- beziehungsweise Promasil Platten wird spezieller Promatkleber benötigt. Diesen halten wir in verschiedenen Packungsgrößen bereit. Generell gilt: Je Quadratmeter Promasilplatte müssen ca. 2 kg feuerfester Promatkleber für die Befestigung eingerechnet werden. Für die Nutzung von Promasil als Dämmstoff ist die Art des Kamins übrigens egal: Von wasserlosen bis zu wasserführenden Kaminöfen lassen sich alle Modelle damit zuverlässig dämmen – ob Küchenofen, Werkstattofen, Eckkamin oder Pelletofen.

Ergänzende Produkte für die perfekte Wärmedämmung eines Kaminofens

Eine andere wichtige Form der Isolierung beziehungsweise Wärmedämmung bei einem Ofen ist das Auskleiden des Feuerraums. Dadurch können höhere Abbrenntemperaturen erzielt werden, was zu effizienterer Wärmewirkung und weniger Schadstoffemissionen führt. Erreichen lässt sich dies mit dem Einbau von Vermiculite Platten.

Zahlungsarten

  • Vorkasse
  • Paypal
  • Amazon Payments