Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder zum Bestellvorgang? Wir rufen Sie gern schnellstmöglich zurück!

Name*
Telefon*
Betreff
 * Pflichtfeld
 
Rückrufservice

Vermiculite Platten als moderne Feuerraumauskleidung

In modernen Kaminöfen spielen Vermiculite Platten als Dämmplatten zur Wärmedämmung eine sehr wichtige Rolle. Sie werden vorrangig eingesetzt, um den Feuerraum eines Kamins auszukleiden und erfreuen sich dafür wachsender Beliebtheit. In vielen Fällen stellen die Besitzer von Kaminöfen ihre Wärmedämmung im Brennraum sogar auf das innovative Material um und ersetzen traditionellere Formen der Feuerraumauskleidung wie Schamott durch Vermiculite. Ein weiterer sehr moderner Stoff für die wirkungsvolle Wärmedämmung moderner Öfen ist übrigens Promasil, das zwischen Brennraum und Außenhülle des Kaminofens angebracht wird. Sowohl Promasil wie auch Vermiculite Platten sind in unserem Kamin- und Ofenshop in einem breiten Sortiment erhältlich.

Eigenschaften von Vermiculite als Dämmstoff

Vermiculite ist ein nicht brennbarer, also feuerfester Dämmstoff. Die Dämmplatten aus diesem Material sind in verschiedenen Pressdichten verfügbar. Dabei gilt: Je geringer die Dichte der Platte, desto größer das Luftvolumen in der Vermiculite Platte – und desto größer die Wirkung in der Wärmedämmung. Zu den wichtigsten Eigenschaften von Vermiculite gehört, dass der Stoff kein Wärmespeicher ist, sondern vielmehr eine Isolationsschicht darstellt. Dadurch kann im Feuerraum eine besonders hohe Verbrennungstemperatur erreicht werden, da kaum Verbrennungshitze entweicht. In einem mit Vermiculite Platten ausgekleideten Brennraum kann die Verbrennungstemperatur also entscheidend gesteigert werden, auch erhitzt sich der Feuerraum wesentlich schneller als beim Auskleiden mit Stein oder Schamott. Mit der höheren Temperatur geht die effizientere Verbrennung einher. Neben besonders hohen Wirkungsgraden hat das auch geringere Schadstoffemissionen zur Folge. Vermiculite Platten können in Kachelöfen und Kaminöfen jeder Art eingebaut werden – ob einfache oder wasserführende Kaminöfen, Werkstattöfen, Küchenöfen, Pelletöfen oder Holzöfen.

Hintergrund: das Material der Vermiculite Platten

Vermiculite ist ein Granulat, das aus natürlichem Glimmerschiefer hergestellt wird. Innerhalb des Granulats befindet sich neben Glimmerschiefer auch jede Menge Luft – in Form unzähliger, winzig kleiner Luftpolster. Die Kombination aus Glimmerschiefer und Luftkammern sorgt für den hochwertigen Wärmedämmungseffekt der Vermiculite Platten.

Einbau von Vermiculite Platten in Eigenregie

Vermiculite Platten lassen sich ganz einfach und mit wenig Aufwand im eigenen Kaminofen nachrüsten. Ohnehin sollte nach einigen Jahren die Feuerraumauskleidung von Kaminöfen erneuert werden – da bietet es sich an, bei der Modernisierung auf Vermiculite zu setzen. Die einzelnen Platten werden mittels feuerfester Kleber miteinander und mit der Brennkammer verbunden, sodass keine Lücken bleiben, durch die wertvolle Verbrennungshitze entweichen könnte.

Um die Vermiculite Platten den benötigten Maßen zum Einbau in den Feuerraum eines Kamins anzupassen, können sie mit einfachen Werkzeugen zur Holzbearbeitung zugeschnitten werden. Ein Fuchsschwanz oder eine Stichsäge genügt in der Regel, um die Dämmplatten formgenau zurecht zu sägen. Auch an diesem Punkt haben Vermiculite Platten also deutliche Vorteile gegenüber Dämmplatten aus Schamott. Denn um Schamott zuzuschneiden, ist ein größerer Aufwand nötig: Beim Bearbeiten gilt es, Erschütterungen unbedingt zu vermeiden und extrem scharfe Sägeblätter zu nutzen. Generell sollte beim Zuschneiden der Feuerraumauskleidung übrigens eine Atemschutzmaske getragen werden, da dabei sehr feiner Staub entsteht.

Zahlungsarten

  • Vorkasse
  • Paypal
  • Amazon Payments