Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder zum Bestellvorgang? Wir rufen Sie gern schnellstmöglich zurück!

Name*
Telefon*
Betreff
 * Pflichtfeld
 
Rückrufservice

Dichtschnüre & Dichtlippen für die Kamininstallation

Zum wichtigsten Zubehör bei der Kamininstallation und -instandhaltung gehören Ofendichtungen und Dichtlippen. Denn bei kaum einem anderen Einrichtungsgegenstand ist es so wichtig, für bestmögliche Isolation und Abdichtung zu sorgen wie bei einem Kaminofen – schließlich dürfen die Abgase aus dem Verbrennungsraum keinesfalls ins Innere des Hauses gelangen. Außerdem gilt es, die Feuerschutzplatten vor einem Kaminofen so zu montieren, dass weder Staub noch Wasser darunter gelangen können. Wer seinen Kamin abdichten möchte, hat dafür in unserem Ofenshop eine breite Auswahl an passendem Kaminzubehör. Dazu gehören beispielsweise Dichtlippen und Dichtschnüre aus Silikon.

Einsatzfelder für Ofendichtungen

Dichtungsmittel wie Schnüre und Dichtlippen kommen an Kaminöfen in verschiedenen Bereichen zum Einsatz. Besonders wichtig sind sie, um den Feuerraum abzudichten. Dazu werden sie in den Türrahmen der Glastür oder Ofentür eingeklebt. Darüber hinaus dienen Ofendichtungen zur Abdichtung von Revisionsluken und Dehnfugen sowie zur Kabel- und Rohrisolation. Für letztgenannten Verwendungszweck werden die Dichtschnüre um Ofenrohre, Rohrleitungen oder Kabel gewunden und schützen diese Bauteile vor der Hitze des Kaminofens.

Ein weiterer wichtiger Einsatzzweck für Dichtlippen sind die Funkenschutzplatten, die vor jedem Kaminofen angebracht werden müssen. Die auch als Hitzeschutzplatten bezeichneten Sicherheitselemente bestehen zumeist aus Glas, Promasil oder verschiedenen Gesteinsarten. Sie müssen fest auf dem Boden verankert werden, ohne diesen zu beschädigen. Schließlich soll Parkett oder Laminat auch dann noch gut erhalten sein, wenn der Kaminofen eines Tages abgebaut oder umgebaut wird. Zum Schutz des Untergrunds und für die Sicherheit bei der Kaminnutzung werden die Hitzeschutzplatten deshalb mit Dichtlippen auf dem Untergrund festgeklebt.

Merkmale moderner Dichtlippen und Ofendichtschnüre

Das wohl wichtigste Merkmal einer Dichtlippe oder Dichtschnur für moderne Kamine und Öfen ist ihre Dämmwirkung und Dauerelastizität: Das Material ist so gewählt, dass eine Ofendichtung quasi als Puffer fungiert und auf Druck nachgibt. Dadurch kann sie ihre abdichtende Wirkung voll erfüllen. Bei einer Dichtlippe, die zur Fixierung einer Feuerschutzplatte auf dem Boden eingesetzt wird, ist darüber hinaus wichtig, dass das Material kleine Unebenheiten im Untergrund ausgleicht, so dass ein perfekter Übergang zwischen Boden und Feuerschutzplatte gewährleistet ist.

In der Regel werden Ofendichtungen aus transparentem Material gefertigt – schließlich sollen sie zwar wirken, aber nicht sichtbar sein. Aus diesem Grund ist häufig Silikon das Mittel der Wahl als Ofendichtung. An Stellen jedoch, wo Dichtschnüre nicht sichtbar abgebracht sind, zum Beispiel beim Abdichten der Glastüren zum Feuerraum, können auch farbige Dichtungen zum Einsatz kommen, die beispielsweise aus Glasfaser bestehen. Die oftmals sowohl in Schwarz und Grau wie auch in Weiß erhältlichen Dichtschnüre passen in vielen Fällen farblich sogar richtig gut zum Design eines Ofens. Dichtschnüre und Dichtlippen für Kaminöfen weisen eine hohe Beständigkeit gegen Hitze, Fette und Öle sowie gegen Lösungsmittel und organische Säuren auf.

Befestigung der Ofendichtungen

Viele der in unserem Ofenshop erhältlichen Modelle an Dichtlippen oder Dichtschnüren sind selbstklebend. Das heißt, um sie fachmännisch anzubringen wird nicht zusätzlich ein feuerfester Kleber benötigt. Selbiger kommt jedoch zur Anwendung, wenn im Inneren des Ofens etwas befestigt werden muss – beispielsweise bei der Installation von Vermiculite Platten im Brennraum.

Zahlungsarten

  • Vorkasse
  • Paypal
  • Amazon Payments