Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder zum Bestellvorgang? Wir rufen Sie gern schnellstmöglich zurück!

Name*
Telefon*
Betreff
 * Pflichtfeld
 
Rückrufservice

Kamineinsätze für modernes, behagliches Heizen

Ein Kamineinsatz, auch Kaminkassette genannt, ist die richtige Wahl, um bestehende Kaminöfen zu modernisieren. Dabei wird quasi das Herzstück des Kamins erneuert: Ein Kamineinsatz besteht aus dem Feuerraum, der sogenannten Brennkammer, sowie einem mit robustem Glas versehenen Sichtfenster. Viele moderne Kamineinsätze verwenden eine integrierte Scheibenspülung, die das Absetzen von Rußpartikeln am Fenster verhindert. Ohne aufwendige Reinigungsarbeiten hat man dadurch stets einen ungetrübten Blick auf das faszinierende Züngeln der Flammen im Feuerraum. Viele Kaminkassetten befinden sich sogar auf rollbaren Füßen, was ihren Transport vereinfacht.

Formen moderner Kamineinsätze

Je nach Art des gewünschten beziehungsweise zu modernisierenden Kaminofens sind Kamineinsätze in unterschiedlicher Form zu haben. Bevor sie einen Kamineinsatz kaufen, sollten Hausbesitzer deshalb genau wissen, welche Form sie benötigen. Neben klassischen Kaminen für Wohnräume oder Arbeitszimmer sind Kaminkassetten nämlich beispielsweise auch für Küchenöfen oder Werkstattöfen erhältlich. Dabei werden jeweils unterschiedliche Schwerpunkte in der Ausstattung gesetzt: Ein Kamineinsatz für einen Küchenofen muss eine Backröhre sowie Kochplatten auf der Oberseite mitbringen, während Kamin Sets für einen Werkstattofen vor allem mit Blick auf Robustheit und einfache Handhabbarkeit konzipiert werden.

Kamineinsätze beziehungsweise Kamin Sets sind übrigens auch für Kachelöfen erhältlich: Ein Kachelofeneinsatz umfasst ebenfalls die Brennkammer, hat jedoch kein Sichtfenster, sondern eine klassische Ofenklappe. Generell sind Kamineinsätze wie auch Kachelofeneinsätze vorrangig für Holzöfen gedacht. Es gibt jedoch auch Modelle, die in Pelletöfen eingesetzt werden können, also zum Verbrennen gepresster Holzpellets gedacht sind.

Materialien und Designs

Ein moderner Kachelofeneinsatz oder eine Kaminkassette ist heute in verschiedenen Materialzusammensetzungen erhältlich. Für den Brennraum beispielsweise sind sowohl Konstruktionen aus reinem Gusseisen wie auch das Auskleiden mit Schamott, Vermiculite Platten oder strapazierfähigem Keramott gängig. Für die meist als Zubehör zum Kamineinsatz erhältlichen Rohre kommt vorrangig Aluminium zum Einsatz. Designtechnisch greifen die Kamineinsätze und Kachelofeneinsätze die gängigen Formate moderner Kamine auf, so dass sie problemlos mit diesen kombiniert werden können.

Leistungsfähigkeit der Kamineinsätze

Neben Art und Aussehen ist die Leistungsstärke der wichtigste Faktor, wenn es darum geht, einen Kamineinsatz zu kaufen. Denn diese in kW angegebene Größe entscheidet darüber, welche Wärmeleistung ein Kamineinsatz erbringen kann. Das beheizbare Raumvolumen ist zu jedem Modell genau angegeben – ein Wert, der vor dem Kauf einer Kaminkassette unbedingt konsultiert werden sollte. Zum Beheizen kleinerer Räume genügen bereits Kamineinsätze mit Leistungswerten um die 6 bis 8 kW. Große, luftige Räume müssen jedoch mit größeren Kaminen ausgestattet werden, wenn sie spürbar erwärmt werden sollen. Generell gilt: Pro kW Leistung müssen mindestens 4 m³ Raumvolumen zur Verfügung stehen, um den Kamin sicher betreiben zu können. Speziell, wenn Kamineinsätze wasserführend gewählt werden, sind leistungsfähigere Modelle zu empfehlen. Denn dann geht es nicht nur um die Wärmeerzeugung für einen Raum, sondern um das Beheizen kompletter Gebäude. 

Zahlungsarten

  • Vorkasse
  • Paypal
  • Amazon Payments