Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder zum Bestellvorgang? Wir rufen Sie gern schnellstmöglich zurück!

Name*
Telefon*
Betreff
 * Pflichtfeld
 
Rückrufservice
Hersteller
Verfügbarkeit

Drehbare Kamine für moderne Wohnwelten

Drehbare Kamine gehören zu den Innovationen im Ofen- und Kaminbau, die sich besonders großer Nachfrage erfreuen. Kein Wunder, denn einen Kaminofen drehbar zu wählen, bringt viele Vorteile. Es geht schließlich bei Kaminöfen, wie sie in großer Vielfalt im Ofenshop von Kaminofen XXL zu finden sind, nicht nur um das Erwärmen von Wohnräumen. Auch die Deko-Wirkung der verschiedenen Öfen spielt eine wichtige Rolle – und die meisten Nutzer möchten sich dabei vor allem am faszinierenden Spiel der Flammen hinter dem Sicherheitsglas der Kamine erfreuen. Genau darum geht es deshalb, wenn ein drehbarer Kaminofen eingebaut wird: von allen Punkten eines Zimmers aus einen optimalen Blick auf das prasselnde Feuer im Kamin zu haben.

Funktionsweise drehbarer Kaminöfen

Bei einem Kaminofen, der drehbar gelagert ist, wird nicht das komplette Gerät bewegt. Der Sockel, auf dem der Kamin ruht, ist fest auf dem Boden verankert. Dieser Sockel wird auch als Drehteller bezeichnet. Der Ofen steht auf diese Weise also denkbar stabil an Ort und Stelle. Die Brennkammer samt Sichtfenster jedoch ist beweglich – und kann durch eine Drehbewegung so eingestellt werden, dass sie aus den verschiedensten Blickwinkeln und Punkten eines Raumes heraus frontal einsehbar ist. Allerdings ist wichtig, dass ein Kaminofen gewählt wird, dessen Abzugsrohr nach oben ausgerichtet ist – und nicht seitlich. Nur dann ist die Drehbewegung möglich.

Arten drehbarer Kamine

Es gibt verschiedene Modelle, bei denen ein Kaminofen drehbar gestaltet ist. Besonders beliebt sind für diesen Zwecke jedoch runde Kamine. Denn Kaminöfen zum Drehen werden in vielen Fällen in der Mitte eines Raumes oder, bei offen gebauten Wohnräumen, auch im Übergang zwischen zwei Wohnbereichen aufgestellt. An solchen Stellen wirken runde Kamine besonders gefällig. Drehbare Kamine müssen übrigens nicht unbedingt Holzöfen sein. Es können zum Beispiel auch Gelkamine als drehbare Versionen genutzt werden.

Wärmewirkung eines drehbaren Kamins

Wer mit dem Gedanken spielt, einen drehbaren Kaminofen zu kaufen, sollte sich natürlich vorab mit der erforderlichen Wärmewirkung beschäftigen, die das Gerät erbringen soll. Dabei ist wichtig zu wissen, dass beispielsweise Gelkamine nur eine vergleichsweise geringe Wärmewirkung entfalten und nur aus dekorativen Gründen aufgestellt werden. Drehbar gelagerte Holzöfen hingegen oder als Pelletöfen konstruierte Kaminöfen können bei richtiger Dimensionierung den gesamten Raum dauerhaft erwärmen – und dadurch einen wichtigen Beitrag zum Beheizen eines Gebäudes leisten.

Um sicherzustellen, dass ein drehbarer Kaminofen zum Aufheizen eines bestimmten Raumes ausreichend ist, muss das Raumvolumen berechnet werden. Zu jedem der in unserem Kaminshop erhältlichen Modelle moderner Kamine und Öfen ist genau angegeben, welches Raumvolumen (in m³) sich damit zuverlässig beheizen lässt. Die konkrete Leistungsstärke der einzelnen Öfen wiederum ist in kW angegeben – je größer die kW-Zahl, desto leistungsfähiger ist der Ofen. Generell sind für normale Wohnräume Kaminöfen zwischen 6 und 8 kW zumeist völlig ausreichend. Um ganze Etagen oder großzügige, offene Wohnwelten zu erwärmen, sind jedoch leistungsstärkere drehbare Kaminöfen sinnvoll.

Zahlungsarten

  • Vorkasse
  • Paypal
  • Amazon Payments
  • Skrill